accountaccountbagbagzalando logomenu

Hilfe & Kontakt

KOSTENLOSER VERSAND & RÜCKVERSAND

30 Tage Rückgaberecht

Baby Erstausstattung

Alles, was du in den ersten Monaten brauchst

Bodies, Strampler & Co.

Für die ersten Monate brauchst du vor allem Basics für deinen Liebling. Mit 4-6 Bodies und 3-4 Stramplern bist du gut ausgestattet. Dein Schatz wird gerade in den ersten Wochen schnell wachsen, kaufe deswegen lieber ein paar Teile in einer grösseren Grösse. Alles, was übersteht, kannst du umkrempeln.

Erstausstattung für Winterbabys

Dein Winterbaby mag es gerne kuschelig. Mit mehreren verschiedenen Lagen bist du auf der sicheren Seite. Zusätzlich zu Body und Strampler greifst du am besten zu kleinen Strickjäckchen, die man einfach an- und ausziehen kann. Für Spaziergänge an der frischen Luft ist ein warmer Overall und eine Mütze ideal.

Kleidung empfohlene Anzahl zum Katalog
Langarmbodies 4-6 Jetzt shoppen
Overalls 4-6 Jetzt shoppen
Schneeanzüge 1-2 Jetzt shoppen
Babyjacken 1-2 Jetzt shoppen
Babypullover 3-4 Jetzt shoppen
Babymützen 1-2 Jetzt shoppen
Socken 2-6 Jetzt shoppen
Strumpfhosen 3-4 Jetzt shoppen

Outfits zum Verlieben

Erstausstattung für Sommerbabys

Die Haut deines Babys ist empfindlich und braucht Schutz vor der Sonne. Luftige, langärmelige Bodies und lange Hosen bedecken die Haut und machen Sonnencreme überflüssig. Das Köpfchen deines kleinen Spatzes schützt du mit Mützchen. Nicht zu warm eingepackt, kannst du den ersten Sommer mit deinem Baby genießen.

Kleidung empfohlene Anzahl zum Katalog
Overalls 4-6 Jetzt shoppen
Babyshirts 1-2 Jetzt shoppen
Leichte Jacken 1-2 Jetzt shoppen
Leichte Socken 2-6 Jetzt shoppen
Sonnenschutz 1-2 Jetzt shoppen
Bademode 1 Jetzt shoppen

Checkliste

Die Zeit als frisch gebackene Mama wird aufregend, da beruhigt es gut vorbereitet zu sein. Unsere Checkliste hilft dir, alles griffbereit zu haben und beinhaltet neben der Kleidung u.a. auch Listen für Pflege, Ernährung und die Ausstattung für unterwegs.

Alles für die Mama

Trage deine liebsten Teile einfach weiter solange sie passen und ergänze sie mit Umstandsmode. Bis dein Babybauch ganz weg ist, kannst du die bequemen Hosen und Oberteile noch weiter tragen. Wenn du stillst, sind Still-BHs und spezielle Shirts oder Kleider praktisch und helfen dir in deinem Alltag mit Baby.

Marken, die wir lieben

8 Tipps zur Erstausstattung

1. Lass dich beschenken
Deine Familie und Freunde freuen sich auch sehr auf das Baby und wollen es sicher mit Geschenken überhäufen. Umso besser, wenn es dann etwas ist, was du wirklich gebrauchen kannst und nicht der zehnte Teddy. Mache eine Liste, was du brauchst - nutze dazu am besten unsere Checkliste - und gebe "kleine Wunschpäckchen" weiter. Und lass die erste Zeit ruhig auf dich zukommen und warte erstmal ab, wie viel Kleidung dein Schatz braucht und was sie oder er mag und was nicht.


2. Kaufe eher grosse Grössen
Neugeborene sind winzig, wachsen aber wahnsinnig schnell. Die niedlichen Strampler in Grösse 50 passen meist nur die ersten Tage. Kaufe auch Kleidung in Grösse 56 und 62, dein Kleines stört es nicht, wenn es zunächst darin versinkt. Überstehendes kannst du einfach umkrempeln.


3. Tragen oder Schieben?
Egal, ob du mit deinem Kind lieber tragend oder schiebend unterwegs bist, in einen Kinderwagen kannst du immer investieren. Mit einem Baby hast du sehr viel Gepäck und bist auch als Tragemama dankbar für den rollenden Packesel.


4. Immer dabei - auch Zuhause
Dein kleiner Liebling möchte gerne bei dir sein und deine Nähe spüren. Deswegen ist ein Stubenwagen oder ein höhenverstellbarer Laufstall für das Wohnzimmer oder andere Orte ideal. Hier kann es sich ausruhen und hat dich dabei immer im Blick - und du es umgekehrt auch. Vielleicht braucht dein Schatz auch noch mehr Nähe, dann eignet sich für euch eher eine Tragehilfe.


5. Stressfreie Nächte
Egal, ob du stillst oder das Fläschchen gibst, ein Beistellbett ist toll für eine stressfreie Nacht. Dein Kleines liegt direkt neben dir und du kannst sofort reagieren, wenn es etwas braucht, sei es auch nur deine Hand zum Weiterschlafen. Fläschchen-Mamas bereiten am besten vor dem Schlafengehen eine Thermoskanne mit warmem Wasser vor und mixen den Baby-Cocktail dann nur noch schnell am Nachttisch, damit alle wieder schnell in den Schlaf finden.


6. Achte auf dein Baby
Neugeborene können ihre Körperfunktionen noch nicht gut steuern. Deswegen ist es wichtig, dass du gut auf deinen kleinen Schatz achtest und z.B. regelmässig den sogenannten Nackentest machst und für Abkühlung sorgst, wenn dein Kind dort schwitzt. Nachts solltest du dafür sorgen, dass das Schlafzimmer eine Temperatur um die 18 Grad hat und keine Kissen oder Decken über das Gesicht von deinem Baby fallen können. Mit einem Schlafsack oder einem einteiligen Schlafanzug fühlt sich das Kleine am wohlsten und kann geborgen und sicher schlafen.


7. Beim Wickeln - Hand drauf!
Halte dein Baby beim Wickeln immer fest. Wenn du merkst, dass dir ein Body oder was anderes fehlt, lass dein Kind nicht unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch liegen. Falls schon weitere Kinder im Haus sind oder du anderweitig abgelenkt werden könntest: Mit einer weichen Decke und einer Wickelunterlage wickelt es sich auch auf dem Boden gut und es kann nichts passieren.


8. Waschen, waschen, waschen - aber sanft
Deine Waschmaschine wird sich wundern, denn sie wird viel öfter laufen als bisher. Um Schadstoffe zu vermeiden, solltest du vor allem auf nachhaltige Babykleidung setzen und alle Sachen für das Baby mindestens 1-2 Mal nach dem Kauf und natürlich bei Bedarf gründlich waschen. Es gibt spezielle Waschmittel und Weichspüler für Babykleidung, die besonders mild sind und die Haut nicht reizen. Verzichte unbedingt auf chemische Fleckenentferner und verwende lieber Wasser und Gallseife für hartnäckige Fälle.