Sonnenbrille - grey Sonnenbrille - brown Sonnenbrille - black Sonnenbrille - brown Sonnenbrille - brown Sonnenbrille - brown Sonnenbrille - bordeaux Sonnenbrille - brown Sonnenbrille - black Sonnenbrille - black Sonnenbrille - brown Sonnenbrille - black Sonnenbrille - light brown Sonnenbrille - matte black/pale gold coloured Sonnenbrille - black Sonnenbrille - black Sonnenbrille - black Sonnenbrille - black Sonnenbrille - blue Sonnenbrille - brown Sonnenbrille - gunmetal

Über die britische Mode reden, ohne über Burberry zu reden - unmöglich! Wie keine andere Traditionsmarke aus dem Königreich steht Burberry für Understatement, Klasse, schlicht: Kult.

1856 - wahre Burberry-Fans kennen dieses Datum, so wie Klassik-Liebhaber Mozarts Lebensdaten im Schlaf aufsagen können. Es handelt sich nämlich um das Geburtsjahr der ikonischen Marke aus Grossbritannien. Im Alter von 21 öffnete Thomas Burberry sein Textilgeschäft im südenglischen Basingstoke. Ein Jahrhundert später war das Unternehmen Hoflieferant der Queen und weltweit bekannt. Nicht zuletzt hat die Marke das typische Karomuster, den ‚Burberry Check‘, populär gemacht. Von Schals über Schuhe bis hin zu Sonnenbrillen zieren die schwarzen, weissen und roten Streifen auf Camel-Hintergrund.

"If I could wear any label forever, it would be Burberry.” - Brit-Schauspielerin Emma Watson im Interview mit der britischen Vogue

Das Who’s Who der internationalen Models, Schauspieler und Musiker reisst sich um eine Zusammenarbeit mit der Kultmarke. Der ehemalige Hersteller von Funktionsbekleidung stattete ausserdem zahlreiche Entdecker und Forscher auf ihren Expeditionen aus. Markengründer Thomas Burberry war sogar selbst ein Erfinder, nämlich der Garbadine. Das wasserabweisende, atmungsaktive und robuste Material bewährte sich später beim It-Produkt aus dem Hause Burberry, dem Trenchcoat.

Burberry: Brit Chic at its best

Burberry, das war lange Jahre Synonym für einen zeitlos gepflegten Stil, britisches Understatement und unerreichbaren Luxus. Unter Chefdesigner Christopher Bailey wandelte sich das gediegene Traditionshaus ab 2001 zur zugänglichen Trendmarke. Statt angestaubt ist Burberry nun wieder angesagt. Immer noch exklusiv, ja - aber nicht unerreichbar. Schliesslich genügt schon ein kleines Burberry-Accessoire, um ein ganzes Outfit zu adeln. Und für diesen Ritterschlag brauchst du nicht mal die Queen!

Das passt dazu: